Graf Casimir und der Stein der Weisen

Auf der Suche nach dem Elixier des Lebens

Man schreibt das Jahr 1733. Graf Casimir zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg könnte eigentlich zufrieden sein. Endlich wird er bald in seinen neuen Corps de Logis im Schloss umziehen können.


Wenn ihn nur nicht die leidigen Gicht-Schmerzen plagten.
Der einzige, der ihm helfen kann, ist Alchemist Johann Conrad Dippel, der mit seinen Experimenten nicht nur schmerzlindernde Polychrest-Pillen herzustellen vermag, sondern auch auf der Suche nach dem „Elixier des Lebens“ ist.

 

Erfahren Sie mehr über die illustre Geschichte Berleburgs und die Welt des 18. Jahrhunderts, humorvoll-frech verpackt und mit Esprit und Lokalkolorit gewürzt.
Tauchen Sie ein in eine vergangene Epoche!
Deftiges aus der zeitgenössischen Gerüchteküche fehlt ebenso wenig wie barocke Kleiderpracht.

Der Gewölbekeller im Hotel altes Museum
Fotos: Steffi Herling

Informationen zur Führung:

In einer 90-minütigen historischen szenischen Führung durch die Oberstadt schlüpfe ich in die Rolle des Grafen Casimir zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Für Überraschungen ist gesorgt.

 

Eintritt: 9 €/Person. Kinder ab 6 Jahren: 5 €

Vereinbaren Sie gerne mit mir Ihren individuellen Termin ab 15 Personen.

 

Hier finden Sie meine aktuellen Termine.

Treffpunkt:

Gewölbekeller, Hotel Altes Museum

Goetheplatz 3, 57319 Bad Berleburg

Kontakt:

Gabriele Rahrbach, M.A.
Kulturwissenschaftlerin
Museums-Moderatorin
Kulturgeragogin

 

Telefon: 0151 566 264 53

info@berleburger-zeitenspruenge.de

Bitte beachten Sie auch meine öffentlichen Termine unter www.termine-wittgenstein.de

 

Hier finden Sie Videos zur Führung

 


Gabriele Rahrbach, M. A.

Edertalstraße 6

57319 Bad Berleburg - Schwarzenau

Mobil 0151 566 264 53

Telefon 02755 968 455

info@berleburger-zeitenspruenge.de


Mit freundlicher Unterstützung